3D-Contest Teleporter

Teleporter

Nikolaus Schatz

Eckdaten

 

Sieben Fragen an Niko

Magst du etwas über dich erzählen?

Also, mein Name ist Niko, ich bin 44 Jahre alt und in Frührente. CINEMA 4D ist für mich seit ca. 3 Jahren ein Hobby, das ich nicht mehr missen will. Aber natürlich sitze ich nicht nur vor dem Rechner. Ich bin auch gerne mit Freunden unterwegs, spiele ca. 2x in der Woche mit meinen Bekannten Karten, was dann eigentlich auch gleich einem Frühschoppen gleichkommt, da unser Spiel um ca. 10 Uhr vormittags anfängt 😉
Dann spiele ich auch noch Gitarre und Keyboard (natürlich nicht gleichzeitig) und zocke auch sehr gerne Trackmania, Skichallenge, Tomb Raider, GTA …

Wann hast du begonnen, mit CINEMA 4D zu arbeiten, und wie kamst du dazu?

Also begonnen, wie schon erwähnt, vor ca. 3 Jahren, und das Ganze eigentlich durch Zufall. Da habe ich auf YT eine Animation gesehen, die mich sehr beeindruckt hat, und diese wurde eben mit CINEMA 4D erstellt.
Eigentlich Liebe auf den ersten Blick.

Welchen Tipp magst du Einsteigern in CINEMA 4D mit auf den Weg geben?

Mein Tipp … auf keinen Fall aufgeben. Geduldig sein und sich nicht scheuen, um Hilfe zu bitten. Meine Erfahrung ist, dass sich sogar Gurus wie Nick Campbell oder Kay Tennemann, um nur zwei zu nennen, sehr hilfsbereit zeigen. Und natürlich zieht man sich ein Tutorial nach dem anderen rein.

Was machst du heute, 2013, anders als noch vor 2-3 Jahren?

Also, ich plane meine “Projekte” eindeutig besser. Ansonsten mach ich eigentlich nichts anders. Vielleicht hat sich mein Workflow etwas verbessert.

Welche weiteren Programme und welche Plug-Ins nutzt du in deinem Workflow mit CINEMA 4D und was spricht für diese Programme?

Für Postwork verwende ich natürlich Photoshop. Zwar nicht immer, aber immer öfter. Zu meinen Lieblings-Plug-Ins gehören so ziemlich alle von Nitroman, TurbulenceFD, dann verwende ich noch Drop it Pro. Ach ja, und auch noch FitDEFORMER.

Kannst du dich noch erinnern, wie dein Bild Teleporter entstanden ist?

Der Teleporter ist im Rahmen eines PSD-Tutorials.de-Contests entstanden.

Kannst du die Teilnahme an 3D-Contests grundsätzlich empfehlen? Was lernt man selbst dabei?

Die Teilnahme kann ich auf jeden Fall empfehlen! Was man dabei selbst lernt, ist verschieden. Aber egal, was man dabei lernt: Hauptsache ist, man lernt was dabei.